FAQs

Auf unserer Seite "Sportschießen in Deutschland" haben wir viel Grundsätzliches und Wissenswertes über unseren Sport zusammen getragen.

Mit dem kleinen "Schießsport-FAQ" möchten wir die eine oder andere Frage noch konkretisieren und vertiefen.


Anregungen für weitere Fragen / Antworten sind willkommen.


Viel Spaß beim Lesen!

Mit Ausdauer und nicht von jetzt auf gleich. Wenn Sie sich für diesen Sport entscheiden, können Sie als Gast oder als Mitglied regelmäßig mit einer vom Verein gestellten Kleinkaliberwaffe trainieren. Einen Antrag auf eine Waffenbesitzkarte für Sportschützen und eine erste eigene Waffe können Sie frühestens nach einem Jahr Mitgliedschaft / Training im Verein stellen. Für diesen Antrag benötigen Sie unter anderem eine über den Verein beim Schießsportverband ausgestellte Bescheinigung, dass ein sportliches Bedürfnis für den Erwerb einer Waffe besteht. Ferner benötigen Sie bei der Antragstellung den Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einer Sachkundeprüfung nach § 7 Abs. 1 WaffG. Details und Termine nennen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Weitere Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, finden Sie im Waffengesetz bzw. in der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung.

Sportschütze werden ist das Eine, Sportschütze bleiben im Sinne des Gesetzes ist das Andere: Der Gesetzgeber schreibt Nachweise über die regelmäßige Ausübung des Sportes vor. Die regelmäßige Ausübung des Sports ist im Übrigen auch nachzuweisen, wenn eine weitere Waffe erworben werden soll.

Ganz normale Leute! Und vor allem besonders gesetzestreue und zuverlässige Leute – ohne diese Voraussetzungen erhält in Deutschland niemand eine waffenrechtliche Erlaubnis. Wir sind Arbeiter, Angestellte, Beamte, Selbstständige, Hausfrauen, Schüler, Auszubildende, Studenten und Rentner. Was uns vielleicht von einem Schwimmverein unterscheidet: Schießsport ist ein wenig „technik-lastig“ und so ist der Anteil weiblicher Mitglieder noch ausbaufähig.

Uns „ganz normalen Leuten“ ist es ein Anliegen, unseren nicht ganz so alltäglichen Sport jedermann gegenüber offen und transparent darzustellen. Schließlich gehen wir mit Schusswaffen um und es ist uns wichtig, dass sich niemand um seine Sicherheit sorgt, wenn er z. B. in der Nähe unserer Anlage unterwegs ist. Wenn Sie neugierig sind oder auch skeptisch: Besuchen Sie uns, lassen Sie sich unseren Sport erläutern! Der wichtigste Aspekt beim sportlichen Schießen ist nicht das Schießen, schon gar nicht das „Ballern“, sondern das präzise Treffen. Sie werden wahrscheinlich erstaunt sein, wie viele Faktoren trainiert und berücksichtigt werden müssen, damit aus einem Schuss ein Treffer in der „10“ wird. Selbst der erfahrenste und beste Schütze schafft das bei weitem nicht immer.